Direkt zu den Inhalten springen

Studium und Arbeit

Als Clown Feodora besucht Tania Klinger regelmäßig die onkologische Kinderstation des Klinikum Braunschweigs. Über die Zeit entstehen kleine Freundschaften und wegzudenken ist sie aus dem Klinikalltag nicht mehr. Campus38 hat mit dem Klinikclown gesprochen.

Nach acht Semestern Forstwirtschaftsstudium, einem Jahr Anwärterdienst und Staatsexamen darf ein Förster im Landesdienst tätig sein. Doch was gibt es dort überhaupt zu tun? Campus38 hat einen Förster durch seinen Alltag im Wald begleitet.

Coworking Spaces ist ein neues Arbeitsmodell, das auch in Deutschland populärer wird. Im Frühjahr 2019 öffnete der neue Coworking Space „BLUEworking“ am Friedrich-Wilhelm-Platz in Braunschweig. Was sich hinter dem Begriff „Coworking Spaces“ verbirgt und was BLUEworking alles zu bieten hat, klärt Autorin Sarah...

Jeder fängt mal klein an, auch Journalisten. Campus38 spricht mit Braunschweiger Zeitung-Volo Nele Behrens über ihren Arbeitsalltag und den Wechsel vom Studium in das Berufsleben. Auch verrät die Jungjournalistin, für wen ihrer Meinung nach, ein Volontariat das richtige ist.

Den Gedanken, eine eigene Bar oder ein Café zu betreiben hatten wohl viele schon mal. Jeden Abend feiern, gemütlich Kaffee schlürfen, nie wieder arbeiten müssen, so das Klischee. Monty und Fridtjof haben den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Nun arbeiten sie fast 24/7 - bis zu 16 Stunden an jedem Tag ....

Bei der Bundeswehr hat man auch ohne Einser-Abi Chancen auf einen Studienplatz in Medizin. Neben der Ausbildung zum Arzt wird man aber auch zum oder zur SoldatIn ausgebildet. Im Ernstfall bedeutet das: Leben retten und Leben nehmen.

Als Raquel Benvenuto-Caruso einen persönlichen Kuchen für ihre Mutter kreieren wollte, entdeckte sie eine neue Leidenschaft. Heute arbeitet sie als „Cake decorator“ mit einer benachbarten Konditorei zusammen und lässt Torten zu den verschiedensten Anlässen entstehen. Ob für die Babyshower-Party oder für den...

Marie ist 24 Jahre alt, studiert an der TU Clausthal und ist in einer Studierendenverbindung. Damit ist Marie die absolute Ausnahme in Deutschland. Allgemein sind weniger als ein Prozent aller Studierenden in Deutschland in einer Verbindung, die große Mehrheit davon sind Männer. Marie gibt Einblick in ihr...

Eine erfolgreiche Teilnahme am Schulunterricht ist ohne Sprachkenntnisse unmöglich. Deswegen ist es für nach Deutschland geflüchtete Kinder unumgänglich, die Landessprache zu lernen. Der Förderkurs Deutsch als Zweitsprache hilft ihnen dabei.

Max Lahrmann studiert Modedesign in Hannover. Seine berufliche Zukunft sieht er aber in Amerika. Schon in der Schule träumte er von New York. Wie er es dort hin schaffen will hat er Campus38 verraten.