Direkt zu den Inhalten springen

Politik und Debatte

Inklusion ermöglicht das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne sonderpädagogischem Förderbedarf. Hinter Inklusion steckt die Idee Menschen mit Behinderung Zugang zum allgemeinen Schulsystem zu ermöglichen. Campus38 hat sich das Konzept genauer angeschaut.

Streitthema Inklusion: Viele sind theoretisch dafür. Doch wie funktioniert das praktisch? Lernen alle Kinder den gleichen Stoff? Und werden sie nach denselben Maßstäben bewertet? Campus38 befragt Annegret Heumann von der Landeschulbehörde in Braunschweig.

Plastikstrohhalm, adé! Ab 2021 müssen EU-Bürger auf viele Einweg-Plastikprodukte verzichten. Wie soll das funktionieren und welche Alternativen gibt es bereits? Gina-Marie Murgia hat die Antworten.

In einigen deutschen Städten gelten bereits Fahrverbote. In vielen weiteren sind sie in Planung. Was Fahrverbote bewirken und wie realistisch diese in der Region 38 sind, diskutiert Nicolas Winkelhahn.

Der Stress beginnt schon auf dem Weg zur Arbeit. Der Grund: Stau ohne Ende. Wie ernst die Lage hierzulande wirklich ist und was sich Deutschland von anderen Ländern abgucken kann, erklärt Cara Iden.

Wikipedia geht offline. Jodel wird schwarz. Bereits seit Wochen gibt es Proteste gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform. Doch was ändern diese Artikel 11 und 13 und warum sind sie so umstritten?

Vor sexuellen Übergriffen ist man nirgendwo sicher. Im Fahrschulauto ist es besonders schwierig gerade räumlichen Abstand zu gewinnen. Hier können Machtverhältnisse und Geld eine unangenehme Nebenrolle spielen. Eine ehemalige Fahrschülerin berichtet von ihren Erfahrungen mit sexueller Gewalt während der...

Gegner der Ehe für alle sehen bei der gleichgestellten Adoption das Wohl des Kindes gefährdet. Doch ist das wirklich so? Werden Kinder gleichgeschlechtlicher Paare diskriminiert? Campus38 spricht mit einer Sozialpädagogin, einer Regenbogenfamilie und einem katholischen Priester über ihre Erfahrungen.

Die Debatte ist neu entfacht: Kann ein Mensch in Deutschland von Hartz IV leben? Diese Frage hat sich auch unsere Autorin Nathalie Haut gestellt. Bei ihrer Recherche stößt sie auf Peter, der seit 2005 von Hartz IV lebt. Er erzählt von seinem Alltag und wie er zum Hartz-IV-Empfänger geworden ist.

Sie bleiben lieber unter sich und finden in der Alternative für Deutschland ihre politische Heimat – so lauten gängige Vorurteile über Russlanddeutsche. Fühlen sie sich in der Gesellschaft integriert? Campus38 zu Gast bei einer Wolfsburger Tanzgruppe für Russlanddeutsche.