Direkt zu den Inhalten springen

Politik und Debatte

Gegner der Ehe für alle sehen bei der gleichgestellten Adoption das Wohl des Kindes gefährdet. Doch ist das wirklich so? Werden Kinder gleichgeschlechtlicher Paare diskriminiert? Campus38 spricht mit einer Sozialpädagogin, einer Regenbogenfamilie und einem katholischen Priester über ihre Erfahrungen.

Die Debatte ist neu entfacht: Kann ein Mensch in Deutschland von Hartz IV leben? Diese Frage hat sich auch unsere Autorin Nathalie Haut gestellt. Bei ihrer Recherche stößt sie auf Peter, der seit 2005 von Hartz IV lebt. Er erzählt von seinem Alltag und wie er zum Hartz-IV-Empfänger geworden ist.

Sie bleiben lieber unter sich und finden in der Alternative für Deutschland ihre politische Heimat – so lauten gängige Vorurteile über Russlanddeutsche. Fühlen sie sich in der Gesellschaft integriert? Campus38 zu Gast bei einer Wolfsburger Tanzgruppe für Russlanddeutsche.

Häusliche Gewalt ist immer noch ein Tabuthema. Das macht Schutzeinrichtungen wie Frauenhäuser umso relevanter. In Niedersachsen sind die Häuser regelmäßig überfüllt und Frauen müssen abgewiesen werden. Campus38 fragt nach, was sich aktuell ändern müsste und warum die Hilfe oft am Geld scheitert.

Deutschland gilt aufgrund der liberalen Linie bezüglich Prostitution als europäisches Paradies für Freier. Seit 2017 allerdings müssen sich SexarbeiterInnen bei Kommunen anmelden und regelmäßig Gesundheitschecks absolvieren. Wie das zum Beispiel in Salzgitter klappt, erklärt Campus38.

Die Umstände für das Pflegepersonal werden immer schlechter: Sie arbeiten hart, werden mangelhaft entlohnt und erhalten kaum Wertschätzung. Der Fachkräfte-mangel in Deutschland verschärft sich. Was sagen PflegerInnen und Ärzte?

Bedeutet Meinungsfreiheit, dass man Intoleranz tolerieren muss? Gerade beim Thema Migration scheint Deutschland in Lager unterschiedlicher Toleranz ge-spalten. Laura Kucharczyk setzt sich mit dem Begriff genauer auseinander.

Vor einigen Wochen sah ganz Deutschland in Chemnitz, wie schnell sich rechts-radikale Gruppen organisieren können. Offen präsentierter Rechtsextremismus ist kein lokales oder neues Phänomen: Jannis Große unterwegs in der Region 38.

Aus 31 mach 30: Der Salzgitteraner Stadtteil Watenstedt wird aufgelöst, die EinwohnerInnen umgesiedelt. Das von Industrie eingekesselte Dorf wird nach jahrzehntelanger Ungewissheit in ein reines Gewerbegebiet umgewandelt. Campus38 mit der Geschichte eines bereits toten Stadtteils.

Seien wir ehrlich: Wer liest eigentlich die AGBs von Facebook und Co.? Durch Bequemlichkeit schenken NutzerInnen fremden Servern massenhaft persönliche Daten. Ein Appell für mehr Kontrolle über eigene Daten.