Direkt zu den Inhalten springen

Leben und Gesellschaft

Wer laut ist, hat das sagen. Wer leise ist, hat nichts zu sagen. Introvertiertheit und Extrovertiertheit werden in unserer Gesellschaft völlig anders angesehen. Das Eine ist wünschenswert, das Andere besorgniserregend. Diese Sichtweise sollten wir schnell ändern.

Auch unser Liebesleben kommt am Thema Digitalisierung nicht vorbei. Online-Dating wird stetig populärer. Gerade jüngere Generationen lernen sich immer öfter mit einen Wisch nach rechts kennen. Ist das zukunftsfähig?

Schneller, größer, immer besser, immer mehr. Schnelligkeit und Effizienz sind heute wichtige Faktoren in der Gesellschaft und der Wirtschaft. War das immer schon so?

 

Wer arbeitet, möchte Geld verdienen. Warum also ehrenamtlich arbeiten? Campus38 Autorin Saskia Pohl weiß aus eigener Erfahrung, dass sich ein Ehrenamt manchmal mehr auszahlt als ein großer Lohnscheck.

 

Lina Werker ist eine Ausnahme. Die junge Frau unterstützt ehrenamtlich Menschen mit Behinderung. Die meisten Ehrenamtlichen sind älter als sie. Hier berichtet sie über ihr Engagement bei der evangelischen Stiftung Neuenkerode in Braunschweig.

 

Jens Warnecke und Louisa Preß von der freiwilligen Feuerwehr in Hahndorf riskieren immer wieder freiwillig ihr Leben. Im Gespräch mit Campus38 reden die beiden über die Leidenschaft Feuerwehr, und erzählen, was es braucht um ein Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau zu sein.

Das Iglu Braunschweig umsorgt Menschen, die nicht wissen wohin. Für wenig Geld können Obdachlose hier essen und trinken, Wäsche waschen, duschen und frische Kleidung bekommen. Gerade in den Wintermonaten ist das Iglu ein wichtiger Zufluchtsort.

Der Verein für krebskranke Kinder Harz e.V. sammelt Haarspenden für Kinder, die durch eine Krebsbehandlung ihr Haare verloren haben. Welche Friseursalons aus der Region bei der Aktion mitmachen, und wie man selber Haare spenden kann erfahrt ihr hier.

 

Eine 40 Stunden Arbeitswoche und trotzdem noch Zeit für ein unbezahltes Ehrenamt? Für viele Menschen nicht vorstellbar, für die Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes das Normalste der Welt. Warum Menschen ihre Freizeit opfern, erzählt Alexander Petersen, der sich seit über 15 Jahren beim Roten Kreuzes in Bad...

Hasim ist homosexuell, lebt in Deutschland und stammt aus dem Irak. Für seine Familie ist Homosexualität ein No-Go. Hasim war mutig und hat sich mit Redakteurin Jessica Melchert getroffen, um über seine schwierige Situation zu sprechen. Seine Freunde wissen von seiner sexuellen Orientierung, aber in seiner...