Direkt zu den Inhalten springen

Leben und Gesellschaft

Mit den technischen Möglichkeiten der permanenten Vernetzung ändert sich unser Umgang miteinander. Gespräche werden nicht mehr nur persönlich geführt, sondern auch digital. Was bedeutet das für die Kommunikation untereinander?

Smombies, Phubbing oder auch die „Generation Kopf unten“ – sind heutzutage wirklich alle jungen Menschen so handysüchtig, wie es die Vielzahl an Bezeichnungen vermuten lässt? Kevin Krämer klärt den Begriff Handysucht und fragt Studierende, wie oft und warum sie das Smartphone nutzen.

47.000 Verstöße gegen die sexuelle Selbstbestimmung werden in Deutschland pro Jahr angezeigt. In Beratungsstellen erhoffen sich viele Opfer Hilfe – doch wie sieht diese überhaupt aus? Psychotherapeutin Christine Linz spricht im Campus38-Interview über Flashbacks, Verarbeitung und der stereotypischen Liege.

Schätzungen zufolge sitzen in jeder deutschen Schulklasse ein bis zwei Kinder, die Opfer von sexuellem Missbrauch geworden sind. Meist sind es vertraute Personen aus dem Familien- oder Bekanntenkreis, die die kindliche Unterlegenheit und Hilf-losigkeit ausnutzen. Campus38 möchte das Thema weiter aus der...

Opfer sexualisierter Gewalt haben es nicht einfach, über ihre Erlebnisse zu sprechen. Wenn Männer betroffen sind, ist die Hemmschwelle oft noch größer. Campus38 spricht mit einem Betroffenen und einem Forscher: Warum wird Gewalt an Männern oft heruntergespielt und wo gibt es Hilfe für Betroffene?

Nicht hören zu können, ist für die meisten Menschen kaum vorstellbar – für knapp 80.000 Deutsche jedoch Realität. Ein Soundshirt soll es Gehörlosen ermöglichen, Musik zumindest physisch spürbar zu machen.

Unter der Woche studiert Paul Kurze Medienwissenschaften in Braunschweig, am Wochenende sorgt er als DJ Curt Powell in den regionalen Nachtclubs für die richtige Stimmung. Wie ist er DJ geworden und woher holt sich der 23-Jährige Inspiration? Campus38 stellt die Person hinter dem Mischpult vor.

Laut, schnell und dunkel – die Hardtechnoszene besitzt tausende AnhängerInnen, aber auch eigene Regeln. Drogen inbegriffen. Ein ehemaliges Szenemitglied führt Campus38 tief in das ostdeutsche Hardtechno-Milieu.

Jeden Tag am Schreibtisch sitzen und auf die nächste Idee warten – frustriert, einsam und doch glücklich. Der Arbeitsalltag von AutorInnen ist von einer Achterbahn an Gefühlen geprägt. Campus38 hat Autor Arne Brökers getroffen: Ist das Schreiben von Romanen ein Traumjob?

Wenn man an PuppenspielerInnen denkt, kommt einem schnell das Kasperletheater in den Sinn. Die Vielseitigkeit dieser Theaterform wird häufig verkannt. Michael Nöck Gebhardt-Seele ist Mitbegründer und Schauspieler beim Figurentheater in Braunschweig. Mit Campus38 spricht er über seinen Beruf und dessen...