Direkt zu den Inhalten springen

Leben und Gesellschaft

Wie schön wäre es, ein lückenfreies Gedächtnis zu besitzen? Peter Schmidt ist einer der wenigen Menschen auf der Welt, der sich die komplexesten Dinge merken kann. Er leidet unter dem Asperger-Syndrom, das ihm im Alltag zur Belastung werden kann.

Der Mount Everest ist die größte Herausforderung, der sich ein Bergsteiger stellen kann. Obwohl es lebensgefährlich ist, erreichen pro Saison mehr als 9.000 Menschen den Gipfel. Geführt werden sie von vor Ort lebenden Sherpas, die aber kaum etwas vom Bergsteigertourismus haben.

Essen dient vielen als Mittel, um emotionalen Stress oder negative Gefühle zu bewältigen. So lange und so viel essen, bis nichts mehr geht. Nicholas Perry hat es sich zu seinem Beruf gemacht, vor laufender Kamera überproportionale Mengen an Lebensmitteln einzunehmen.

Menschen zeigen sich selbst an, begehen absichtlich Straftaten oder fahren bewusst schwarz. Immer wieder kommt es zu Einsätzen der Polizei, weil Menschen lieber im Gefängnis sitzen, als auf der Straße zu leben. Eine gelungene Resozialisierung dient dazu, diesen Kreislauf zu durchbrechen.

Organspende – ein sehr persönliches Thema, das aber uns alle etwas angeht. Viele Menschen besitzen keinen Spenderausweis, würden aber im Notfall ein Spenderorgan annehmen. Wie es ist, auf ein Spenderorgan angewiesen zu sein und wie sich das Leben dadurch verändert, berichtet Joachim Steinert. Er erhielt vor...

Laura Wittig ist eine erfolgreiche Gründerin. Gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin wagte sie den Sprung ins kalte Wasser und gründete vor mehr als fünf Jahren eine Social-Media Agentur im Herzen von Braunschweig. Trotz anfänglichen Durstrecken und der Skepsis gegenüber der jungen Gründerinnen, hat sie nie...

Kim Kärger hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und arbeitet als Tierfotografin. Mittlerweile reist sie durch ganz Deutschland und macht Tierbesitzer mit Bildern ihrer Vierbeiner glücklich. Aber nur Fotos knipsen kann mittlerweile fast jeder, zum Beruf der Fotografin gehört noch einiges mehr.

„Das war für mich der Moment, wo ich dachte – ok, jeden Moment könnte das hier dein letztes Erlebnis sein“. Kim B. wurde Opfer häuslicher Gewalt. Sie ist kein Einzelfall, die Zahl der Fälle im Raum Braunschweig steigt konstant – doch es gibt Möglichkeiten, sich zu wehren.

In Deutschland steht man vor einem Problem: Immer mehr Menschen verlernen die deutsche Rechtschreibung. Aber warum ist das so und wie kann man das Problem in den Griff bekommen?

Das Kulturzentrum Faust in Hannover hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem der Spots für Kultur und Musik entwickelt. Unser Autor Florian hat sich durch die Hallen der ehemaligen Bettfedernfabrik führen lassen und die besondere Atmosphäre aufgenommen.