Direkt zu den Inhalten springen

Doku

Jakob Mayer ist Musiker. Seit zwei Jahren lebt er in seinem, durch Crowdfunding teilfinanzierten Truck, und widmet sein Leben seiner Leidenschaft Musik. Andrea Piesker war unterwegs mit ihm.

Im Alter entscheiden sich viele Menschen den Rest ihres Lebens in Seniorenresidenzen zu verbringen. Ambulante Pfleger ermöglichen es Menschen, in ihren eigenen vier Wänden alt zu werden. Fernab vom Altersheim und stationärer Pflege.

Yusuf ist ein Flüchtling. Für einige bedeutet dieses Wort, er sei hilfsbedürftig, für andere er sei gefährlich. Doch wie sieht die Welt aus Yusufs Augen aus: Wie sieht er seine neue Heimat Deutschland, was wünscht und erhofft er sich?

„Du hast aber abgenommen“ ist für die meisten ein Kompliment. Menschen mit einer Essstörung spornt dies noch mehr an, weiter zu hungern. Dass Magersucht zu einer der gefährlichsten Krankheiten zählt, ist vielen nicht bewusst. Laura B. zeigt, wie schwer das Leben mit einer Essstörung sein kann.

Kaum Möbel, nur zwei Pullover im Schrank, wenig materieller Besitz. Das ist ein Teil des minimalistischen Lebensentwurf. Was steckt sonst noch dahinter und was bewegt junge Menschen dazu?

Unsere Fantasie macht es möglich in andere Welten einzutauchen. Pen- & Paper-Rollenspiele nutzen diese Möglichkeit, um zusammen mit einer Gruppe als Magier oder Krieger fantastische Abenteuer zu erleben. Der Spieleverein-Hannover zeigt Campus38, wie das funktioniert.

Psychisch erkrankte Personen finden oft nur schwer Anschluss in der Gesellschaft. Im Judith-Wohnheim in Salzgitter Ringelheim finden die Betroffenen nach traumatischen Erlebnissen oder Klinikaufenthalten Ruhe, Unterstützung und Halt. Campus38 hat mit Bewohnern und Betreuern der gemeindepsychiatrischen...

Egal ob Kleinigkeiten für den Alltag, Snacks zur Stärkung oder Vorglühen vor dem Feiern – im Gülden-Kiosk an der Braunschweiger Meile findet jeder was er braucht. Kiosk-Besitzer Siar ist mit vielen seiner Kunden längst befreundet. Campus 38 schaut rein, in den Braunschweiger Kult-Kiosk.

Hausbesetzungen sind kein neues Phänomen. Schon in den 70ern und 80ern gab es eine große Bewegung. Aber auch heute werden wieder Häuser besetzt. Zuletzt in Berlin, Tübingen, Freiburg und Hildesheim. Warum werden diese Häuser besetzt? Wer steckt hinter der Besetzung des Buntstifthauses in Hildesheim?

Arbeit ist scheiße. Auf jeden Fall konventionelle Arbeit. Das meinen zumindest die beiden Punks Ojo und Knispel. Für sie ist das eine Lebenseinstellung. Doch wie bestreitet man ein Leben am Rande der Gesellschaft? Campus38 hat nach ihren Beweggründen gefragt.