Direkt zu den Inhalten springen

Doku

Kaum Möbel, nur zwei Pullover im Schrank, wenig materieller Besitz. Das ist ein Teil des minimalistischen Lebensentwurf. Was steckt sonst noch dahinter und was bewegt junge Menschen dazu?

Unsere Fantasie macht es möglich in andere Welten einzutauchen. Pen- & Paper-Rollenspiele nutzen diese Möglichkeit, um zusammen mit einer Gruppe als Magier oder Krieger fantastische Abenteuer zu erleben. Der Spieleverein-Hannover zeigt Campus38, wie das funktioniert.

Psychisch erkrankte Personen finden oft nur schwer Anschluss in der Gesellschaft. Im Judith-Wohnheim in Salzgitter Ringelheim finden die Betroffenen nach traumatischen Erlebnissen oder Klinikaufenthalten Ruhe, Unterstützung und Halt. Campus38 hat mit Bewohnern und Betreuern der gemeindepsychiatrischen...

Egal ob Kleinigkeiten für den Alltag, Snacks zur Stärkung oder Vorglühen vor dem Feiern – im Gülden-Kiosk an der Braunschweiger Meile findet jeder was er braucht. Kiosk-Besitzer Siar ist mit vielen seiner Kunden längst befreundet. Campus 38 schaut rein, in den Braunschweiger Kult-Kiosk.

Hausbesetzungen sind kein neues Phänomen. Schon in den 70ern und 80ern gab es eine große Bewegung. Aber auch heute werden wieder Häuser besetzt. Zuletzt in Berlin, Tübingen, Freiburg und Hildesheim. Warum werden diese Häuser besetzt? Wer steckt hinter der Besetzung des Buntstifthauses in Hildesheim?

Arbeit ist scheiße. Auf jeden Fall konventionelle Arbeit. Das meinen zumindest die beiden Punks Ojo und Knispel. Für sie ist das eine Lebenseinstellung. Doch wie bestreitet man ein Leben am Rande der Gesellschaft? Campus38 hat nach ihren Beweggründen gefragt.

1,8 Millionen Follower auf Instagram und 500 Tausend Abonnenten auf YouTube. Der Sänger und Social Media Star Lukas Rieger führt uns hinter die Kulissen der sozialen Medien. Er zeigt uns ein Leben zwischen gesellschaftlichem Rechtfertigungsdruck und widersprüchlicher Einsamkeit.

Wann lebst du den Moment? Wenn du aus einem Flugzeug springst und im freien Fall mit über 200 Stundenkilometern deinem Planeten entgegen rast. Christina Brand und Philipp Möller nehmen Campus38 mit in die Welt der Fallschirmspringer in 4.000 Meter Höhe.

Sameer H. ist aus Syrien geflüchtet. Im Interview mit Campus38 berichtet er über seine Flucht und sein neues Leben in Deutschland. Wie ist es, sich einen neuen Job in einem fremden Land zu suchen und eine neue Sprache lernen zu müssen? Gefällt es ihm in Deutschland?

Obdachlose Menschen bringen die unterschiedlichsten Biografien mit – manchen sieht man nicht einmal an, dass sie ohne Zuhause sind. So auch Markus und Patrick. Beide sind Bewohner des Diakonieheims am Jödebrunnen in Braunschweig. Sie zeigen, wie ihr Leben in einer Obdachlosenunterkunft aussieht.