Direkt zu den Inhalten springen

Beiträge von Ebru Erol

„Wir schaffen das!“, sagte Angela Merkel, kurz bevor die Entscheidung am Abend des 4. Septembers 2015 fiel, einige hunderte Flüchtlinge in Deutschland zu empfangen. Doch angekommen in Deutschland, bleibt kaum Zeit, um das Erlebte und Gesehene zu verarbeiten. Die treibende Kraft in dieser Krise...

Den Drogen zu entkommen ist schwer, vor allem ohne Hilfe. Auch Lukas hatte Probleme mit harten Drogen. Er hat sich Unterstützung beim Suchthilfe-Verein SuPer in Salzgitter geholt, heute ist er nüchtern.

Deutsch-türkischen MigrantInnen, die schon seit mehreren Generationen in Deutschland leben, kann die Zugehörigkeit zu einer Kultur dennoch schwerfallen. Aber warum zwischen deutsch und türkisch entscheiden? Autorin Ebru schreibt über ihre eigene Identitätsfindung.